Kurse für Betroffene


Nicht behindert zu sein, ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das uns jederzeit wieder genommen werden kann. Barrierefreiheit entsteht immer zuerst in den Köpfen.



Inklusion

 

Inklusion heißt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.

Physiotherapie

Viele unserer Betroffenen haben die Erfahrung gemacht, dass eine Stunde Tauchen meist besser ist, als drei Stunden Physiotherapie, weshalb für viele Betroffene das regelmäßige Tauchtraining elementar wichtig ist.

Bewegung

Unter Wasser ist man schwerlos, sodass die Behinderung unter
Wasser keine Rolle spielt.


"Wir haben es uns auf die Fahne geschrieben, das Tauchen für Jeden zu ermöglichen."


Level 1

Voraussetzung:

Der Kandidat braucht evtl. geringe Hilfe beim anziehen der Ausrüstung oder Transfer, taucht aber selbstständig und kann sich und seinem Buddy im Wasser helfen.

  • Der Kandidat taucht mit mindestens einem Buddy mit gleicher oder höherer Ausbildung.
  • Wenn es die Situation erfordert muss ein (Oberflächen) Surface Assistent oder eine mit dem Tauchsport vertraute Person anwesend sein.

Level 2

Der Kandidat hat alle Leistungsanforderungen erfüllt, kann sich in einer Problemsituation helfen aber seinem Tauchpartner nicht.

  • Der Kandidat taucht mit mindestens einem IDDA Diveguide Basic und einem Rescue Taucher.
  • Jeder im Level 2 brevetierte Taucher kann nach erfolgreichem Training in Level 1 brevetiert werden wenn er die Leistungsanforderungen des Level 1 erfüllt.

Level 3

Der Kandidat hat die Leistungsanforderungen nicht erfüllt, kann sich und seinem Tauchpartner in einer Problem Situation nicht helfen.

 

Der Kandidat taucht mit mindestens:

  • einem IDDA Diveguide Professionell oder höher
  • und einem IDDA Diveguide Basic oder höher
  • Jeder im Level 3 brevetierte Taucher kann nach erfolgreichem Training in Level 2 brevetiert werden wenn er die Leistungsanforderungen des Levels 2 erfüllt.

Auflagen

Auflagen der medizinischen Untersuchung beachten und ggf. im Brevet eintragen.

Auflagen

  • Level 2 Taucher müssen alle 2 Jahre ihre Fertigkeiten durch einen aktiven IDDA Instructor überprüfen lassen. Die Überprüfung wird in das Logbuch eingetragen.
  • Auflagen der medizinischen Untersuchung beachten und ggf. im Brevet eintragen.
  • Cavern diving: No Level 2
  • Deep Diving: max: 30m
  • Ice Diving: No Level 2
  • Night/Limited Visibility Diving: max: 18m

Auflagen

  • Level 3 Taucher müssen jährlich ihre Fertigkeiten durch einen aktiven IDDA Instructor überprüfen lassen. Die Überprüfung wird in das Logbuch eingetragen.
  • Auflagen der medizinischen Untersuchung beachten und ggf. im Brevet eintragen.
  • Cavern Diving : No Level 3
  • Wreck Diving: No Level 3
  • Max. Deep: 10 m
  • Deep Diving: No Level 3
  • Drift Diving: No Level 3
  • Night/Limited Visibility Diving: max. 5m
  • IceDiver: No Level 3
  • Waves, Tides & Currents: No Level 3
  • Spearfishing: No Level 3
  • Search & Recovery: No Level 3